Ausbildung und Führung


Bringtreueprüfung 

Der Prüfungsbetrieb des Jahres beginnt üblicherweise mit den in den Landesgruppen ausgerichteten Bringtreueprüfungen im März. Oft finden im Anschluß an den Prüfungen die Landesgruppenversammlungen statt. Zum Teil wird nach den Prüfungen auch noch eine Form- und Haarwert Beurteilung angeboten. Da zusätzlich oft Zuchtschauen durchgeführt werden, sind die Prüfungen stark frequentiert und oft ist eine große Zahl von Pudelpointern anwesend, so daß Gäste sich ein umfangreiches Bild machen können.

Jugendsuche VJP

Für Pudelpointer - Interessenten ist die Jugendsuche sicher die spannendste Prüfung, da dort noch am ehesten die Anlagen der Junghunde zu beobachten sind, ohne entsprechende Überlagerung durch Abrichtearbeit. Die Jugendsuchen der Landesgruppen finden gegen Ende April statt. Sie sind enbenfalls gut besucht, was sicher auch an den engagierten Richtern liegt, die in jeder Landesgruppe vorhanden sind, und denen keine Mühe zu groß ist, den Junghunden ausreichend Gelegenheit zu geben, ihre Anlagen unter Beweis zu stellen. 

Abrichtephase

In der “Hauptabrichtephase” zwischen Mai und September finden die Führerlehrgänge der Jagdgebrauchshundvereine statt. Daneben treffen sich PP - Führer jedoch oft zu Welpen- oder Junghundetreffen in ihren Landesgruppen. Diese Treffen sind immer empfehlenswert, da sich hier die “Familie” trifft und Tipps und Erfahrungen ausgetauscht werden. Es passiert nicht selten, daß sich Trainingsgemeinschaften aus diesen Treffen heraus bilden.Von den Landesgruppen werden oft auch Wasserarbeitstage (Anfang September) angeboten.   

                                                                                                                                    

Wasserübungstage / Sommertreffen 

Im Juli/August finden in den meisten Landesgruppen Sommerfeste, -treffen in Verbindung mit Welpenprägung und oder Wasserübungstagen statt. Auch die Wassertest bzw. Vorauslese zur Edgar Heyne HZP finden hier statt.

 

Herbstzuchtprüfung HZP

Mitte September finden die Herbstzucht- und Brauchbarkeitsprüfungen statt. Im Verein Pudelpointer liegen die Landesgruppen HZPen stets nach der Edgar Heyne - HZP, unserer Bundes HZP. Die Edgar Heyne - HZP stellt den Höhepunkt im Jahresablauf im Verein Pudelpointer dar. Neben der eigentlichen HZP findet die Jahreshauptversammlung, ein Festabend und die Zuchtschau statt.

Die Edgar Heyne - HZP wird stets von einer anderen Landesgruppe ausgerichtet. Besonders Erstlingsführer sind mit ihren Pudelpointern sowohl auf der Edgar Heyne - HZP, als auch in den Landesgruppen gerne gesehen und bei uns im Zuchtverein sicherlich sehr gut aufgehoben.

 

Verbandsgebrauchsprüfung VGP

Im Oktober finden die Meisterprüfungen, die Verbandsgebrauchsprüfungen statt. Seit den Dreharbeiten zu unserem PP-Videofilm bietet der Verein PP, ebenfalls unter der Federführung wechselnd ausrichtender Landesgruppen, eine Bundes - VGP an. 

Die Brauchbarkeit des Pudelpointer im Jagdbetrieb ist entscheidend von der Ausbildung unserer Jagdhunde geprägt. Die Anlagen sind beim Pudelpointer wie auch bei den anderen Jagdhundrassen vorhanden. Der Besitzer oder Führer muss jedoch in der Lage sein diese Anlagen zu erkennen, zu wecken, zu fördern und letztendlich im täglichen Jagdbetrieb zu festigen und zu erhalten. Die oben genannten Prüfungen, die nur einen kleinen Teil der möglichen Prüfungen darstellen, tragen durch die Ausbildung zu diesen Prüfungen sehr dazu bei diesem Zweck zu dienen.