Aktuelles


Auf dieser Seite werde ich Ihnen aktuelles aus allen Bereichen der Hundehaltung und der Jagd zur Verfügung stellen.


 01. April 2017

 

Staupe

Im Landkreis Uelzen sowie im Landkreis Lüchow - Dannenberg tritt vermehrt  Staupe (festgestellt bei Füchsen) auf.

Wichtig ist, das der Impfschutz für Staupe gegeben ist. Die Impfung gegen Staupe ist in der gängigen „Kombi-Impfung“ enthalten.

Zu beachten ist zwingend, dass auch geimpfte Hunde erkranken können, der Krankheitsverlauf ist

aber nicht so schwerwiegend.

 

Staphylococcus aureus

Im Landkreis Uelzen wurde aktuell bei Schwarzwild eine Infektion mit dem oben genannten Erreger nachgewiesen.

Die Stücke wurden ursprünglich mit dem Verdacht auf „Räude“ untersucht, da die äußerlichen Symptome (kahle, teilweise eitrige Stellen, Apathie, etc.) die Vermutung nahe legten.

Staphylococcus aureus kommt häufig in der Natur vor, zu einem Krankheitsausbruch kommt es nur bei für den Erreger günstigen Bedingungen und schwachem Immunsystem, grundsätzlich also eher selten.

Der Erreger kann hoch ansteckend sein und ist teilweise multiresistent. Es sind nur wenige Medikamente (bestimmte Antibiotika) wirksam.

Die Krankheit kann sich z. B. in eitrigen Entzündungen der Haut, der Schleimhäute, Rachen-, oder Lungenentzündungen, aber auch Hirnhautentzündungen u. a. äußern.

ACHTUNG: Es ist nicht nur eine Übertragung auf andere Tiere, sondern auch auf Menschen möglich!